Datum

Samstag, 17 Februar 2024
Vorbei!

Uhrzeit

16:00 - 17:30

Potential oder Performanz – Vortrag von Dipl.-Psych. Dorin Strenge

Die Rolle der Motivation in der Begabungsförderung unter besonderer Berücksichtigung erwartungswidriger Minderleistung (Underachievement)
Nachdem ihr Vorschulkind darauf brannte, Neues zu lernen und sich auszuprobieren, beginnt für viele Familien bereits kurze Zeit nach der Einschulung ein regelrechter Stresstest: Wenn die Freude an der Schule kontinuierlich nachlässt, werden nicht nur die Hausaufgaben zur Zerreißprobe für die elterlichen Nerven und das Familienklima.
Mit den Schuljahren ist das einst so lernfreudige Kind schließlich immer weniger gewillt, sich zu engagieren und offenbart sein Potenzial somit immer weniger durch schulische Leistung.
Anhand einer sich verfestigenden Minderleistung wird diese Entwicklung besonders deutlich.
Als Minderleistung oder Underachievement bezeichnet man eine „[…] länger andauernde oder permanente markante Diskrepanz zwischen intellektueller Leistungsfähigkeit einerseits und tatsächlich realisierter schulischer Leistung andererseits“ (Brunner, 2017, S. 14). Die betroffenen Kinder und Jugendlichen fallen regelmäßig durch ungünstige Persönlichkeitsmerkmale auf und / oder werden durch ihre durchschnittliche bis sehr schlechte Schulleistung oft gar nicht als hochbegabt identifiziert.
Dauert die Phase des Underachievements länger als ein halbes Jahr an, so besteht ein erhöhtes Risiko für Entwicklungsbeeinträchtigungen, Schulversagen und im schlimmsten Fall Schulabbruch.
Der Vortrag geht den Fragen nach, worin diese Entwicklung des Motivationsverlustes besonders begabter und lernfreudiger Kinder begründet ist, und wie Eltern ihr begegnen können. Hierzu werden im Zuge des Vortrages ausgewählte Theorien der Motivationspsychologie sowie spezifische Zugänge der Motivationssteigerung für besonders begabte Kinder und Jugendliche vorgestellt und reflektiert.
Besondere Berücksichtigung erfährt hierbei das Bedingungsgeflecht des Underachievements unter Einbezug Persönlichkeitsfaktoren des Kindes sowie der Kind-Umfeld-Passung.“
Dieser Vortrag ist kostenpflichtig.
Mitglieder: 10 Euro, Paare: 18 Euro
Nichtmitglieder: 12 Euro, Paare 20 Euro
Eine Anmeldung ist erforderlich. ANMELDEFORMULAR
Bildquelle:
https://www.oldenburg.de/startseite/kultur/veranstaltungszentren/pfl/das-pfl.html

Leave Your Comment